Aktuelles

"Da dät i au gäära wiidr i d Schual goo!"

Aktuelles

vom 14.05.2019

"Tag der offenen Schultüre": Eröffnung des Schulzentrums Kleinwalsertal am Samstag, dem 11. Mai 2019

» weiterlesen


Große Eröffnungsfeier des neuen Schulzentrums

Aktuelles

vom 03.05.2019

am Samstag, 11. Mai

» weiterlesen

Förderschule

« zurück

15.11.2017

Graffitiworkshop

mit Melander aus München

Am Donnerstag, dem 9. November 2017, hatte sich "Lando" aus München auf den weiten Weg zu uns gemacht, um den Achtklässlern die urbane Kunstrichtung ganz authentisch näher zu bringen.

"Fat caps", "Tiny caps" ...

und gesetzliche Regelungen

Mit seiner lässigen Art hatte Lando uns gleich im Boot und erzählte uns ein paar spannende Details zur Geschichte der Spraykunst, zur Technik des Sprayens und gab uns auch wichtige Informationen über die klaren gesetzlichen Regelungen, mit denen jeder, der dabei erwischt wird, dass er illegal ein Gebäude im öffentlichen Raum besprüht, hart bestraft wird - das haben wir uns gemerkt: dieses Risiko lohnt sich auf keinen Fall!

Theorie und Entwerfen am Vormittag -

Sprayen am Nachmittag!

Die Gestaltung einiger Bauzäune, die wir uns seit Schuljahresbeginn aufgrund des Schulneubaus täglich anschauen müssen, bot sich für diesen Anlass perfekt an.

MfG - Mit freundlichen Grüßen

NMS, RS, PTS, VS, FS, 2017

In Teams wurden dann den ganzen Nachmittag die Planen gestaltet. Masken und Handschuhe durften für diesen Zweck nicht fehlen.

Der Bericht unseres

Reporterteams Laura, Vanessa und Sylvian:

Am 9. November 2017 fand der erste Graffiti Workshop der Mittel- und Realschule Kleinwalsertal statt. Angefangen hat alles am Beginn des Schuljahres, als Frau Pölt die achte Klasse fragte, welche Themen sie in Kunst bearbeiten möchten. Mehrere Schüler haben sich für das Thema „Graffiti“ interessiert, woraufhin Frau Pölt ihren Bekannten Melander kontaktiert hat und ihn fragte, ob er bereit wäre, einen Graffiti Workshop an unserer Schule zu veranstalten. Melander, der seit 30 Jahren als Künstler unter seinem Pseudonym „Lando“ agiert, war sehr positiv gestimmt über das Können und das gezeigte Interesse der Schüler. Am Vormittag fand der theoretische Teil statt, bei dem die Schüler eine Skizze anfertigten und lernten, diese vergrößert auf die Leinwand zu bringen. Am Nachmittag durften die Schüler dann endlich anfangen, ihre Vorstellungen zu verwirklichen und die Handhabung der Spraydosen zu üben. Die fertiggestellten Kunstwerke wurden im Anschluss an den Workshop vor der Schulbaustelle ausgestellt. Die Schüler waren sehr begeistert von dem Workshop, vor allem die Schüler der Förderklasse hatten sehr viel Spaß an diesem einzigartigen Schultag.

Falls für so einen Workshop noch einmal finanzielle Mittel gestellt werden, würde Frau Pölt ihn gerne wiederholen!

Das war super, Lando!

Vielen Dank für deinen Einsatz!

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Schulpartner, der Walser Raiffeisenstiftung, für die großzügige finanzielle Unterstützung!

Die fertigen Werke können jederzeit bei der Baustelle bestaunt werden!

Eingestellt unter der Kategorie Mittelschule.